Schatzi hat sich eine Wanderung rund um die größte Wanderdüne in Brandenburg gewünscht. Bei schönstem Wetter legen wir die Wanderbekleidung an und machen uns auf dem Weg nach Jüterbog.

Nach einer ca. 45 Mmnütigen Fahrzeit parken wir direkt an der B101. Es gibt hier nur sehr wenige Parkplätze, da in Brandenburg aber kein Feiertag ist, haben wir die freie Auswahl.

Der Weg zur Düne besteht aus einem mit Kopfsteinen gepflastertem Weg. Diese führt Schnurgerade durch den ehemaligen Truppenübungsplatz. Jetzt befindet sich hier das Wildnisgebiet der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg. Allerdings weisen Schilder darauf hin, dass das Verlassen des Weges nicht ganz ungefährlich ist.

Nach ca. 1500 Metern kommen auch schon die ersten Überbleibsel des Truppenübungsplatzes in sicht.

Jüterbog | Wanderweg Wurzelberg - Unterstand
Jüterbog | Wanderweg Wurzelberg - Unterstand

Wir lassen die Düne erst einmal links liegen und laufen bis zum Ende der Düne. Hier biegt der Weg links ab und wir laufen dann hinter der Düne entlang.

Jüterbog | Wanderweg Wurzelberg - Blick auf die Düne
Jüterbog | Wanderweg Wurzelberg - Blick auf die Düne

Von hier geht es weiter Richtung Aussichtspunkt. Diese ist auch ein alter Unterstand, aber die Sicht auf die Düne ist dann doch sehr gut.

Jüterbog | Wanderweg Wurzelberg - Blick vom Aussichtspunkt auf die Düne
Jüterbog | Wanderweg Wurzelberg - Blick vom Aussichtspunkt auf die Düne

Nach einer kurzen Rast erkunde ich dann noch das alte Gebäude (Viel zu erkunden gab es leider nicht).

Jüterbog | Wanderweg Wurzelberg - Bunker am Aussichtspunkt
Jüterbog | Wanderweg Wurzelberg - Bunker am Aussichtspunkt

Jüterbog | Wanderweg Wurzelberg - Blick aus den Bunker
Jüterbog | Wanderweg Wurzelberg - Blick aus den Bunker

Von hier geht es dann wieder zurück zum Ausgangspunkt.

map_hp

Höhenprofil

Schatzi hat sich eine Wanderung rund um die größte Wanderdüne in Brandenburg gewünscht. Bei schönstem Wetter legen wir die Wanderbekleidung an und machen uns auf dem Weg nach Jüterbog.

Nach einer ca. 45 Mmnütigen Fahrzeit parken wir direkt an der B101. Es gibt hier nur sehr wenige Parkplätze, da in Brandenburg aber kein Feiertag ist, haben wir die freie Auswahl.

Der Weg zur Düne besteht aus einem mit Kopfsteinen gepflastertem Weg. Diese führt Schnurgerade durch den ehemaligen Truppenübungsplatz. Jetzt befindet sich hier das Wildnisgebiet der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg. Allerdings weisen Schilder darauf hin, dass das Verlassen des Weges nicht ganz ungefährlich ist.

Nach ca. 1500 Metern kommen auch schon die ersten Überbleibsel des Truppenübungsplatzes in sicht.

Jüterbog | Wanderweg Wurzelberg - Unterstand
Jüterbog | Wanderweg Wurzelberg - Unterstand

Wir lassen die Düne erst einmal links liegen und laufen bis zum Ende der Düne. Hier biegt der Weg links ab und wir laufen dann hinter der Düne entlang.

Jüterbog | Wanderweg Wurzelberg - Blick auf die Düne
Jüterbog | Wanderweg Wurzelberg - Blick auf die Düne

Von hier geht es weiter Richtung Aussichtspunkt. Diese ist auch ein alter Unterstand, aber die Sicht auf die Düne ist dann doch sehr gut.

Jüterbog | Wanderweg Wurzelberg - Blick vom Aussichtspunkt auf die Düne
Jüterbog | Wanderweg Wurzelberg - Blick vom Aussichtspunkt auf die Düne

Nach einer kurzen Rast erkunde ich dann noch das alte Gebäude (Viel zu erkunden gab es leider nicht).

Jüterbog | Wanderweg Wurzelberg - Bunker am Aussichtspunkt
Jüterbog | Wanderweg Wurzelberg - Bunker am Aussichtspunkt

Jüterbog | Wanderweg Wurzelberg - Blick aus den Bunker
Jüterbog | Wanderweg Wurzelberg - Blick aus den Bunker

Von hier geht es dann wieder zurück zum Ausgangspunkt.

map_hp

Höhenprofil