Reise | Cabrio  •  Wandern  •  GPS

Wir sitzen heute mit Wanderoutfit am Frühstückstisch. Schatzi hat für heute eine 13 Km lange Wanderung im Sextner Tal ausgesucht. Diese Wanderung ist ca. 40 Km von unserem Hotel entfernt.

Gestern Abend habe ich noch die Fotos von meiner DSLR und dem iPhone verglichen. Es gibt beim Vergleich nicht viele Unterschiede, das iPhone macht bei schwierigen Lichtverhältnissen sogar ein etwas besseres Bild. Mit Bildbearbeitung bekomme ich die gleichen Ergebnisse für die Spiegelreflexkamera hin, ich werde heute aber mal nur das iPhone als alleinige Kamera mitnehmen. Ich bin auf das Ergebnis selbst sehr gespannt. Ich muss mich nur von der Vorstellung lösen, dass ich Bilder mit einem Telefon mache, sondern das iPhone als vollwertige Kamera betrachten.

Die 40 Km fahren wir bei schönstem Wetter natürlich offen nach Sexton.

Im Ort finden wir direkt einen Parkplatz und machen uns auch gleich auf den Weg.

Zum Anfang der Wanderung geht es stetig bergauf. Das Wetter ist herrlich, der Himmel zeigt sein tiefstes Blau und die Lärchen fangen an sich zu verfärben.

Sexten | Lärchenwälder
Sexten | Lärchenwälder

Jetzt geht es weiter durch den Wald, wo es im Schatten doch schon etwas kühl ist. Der Herbst ist dann doch schon da.

Sexten | Lärchenwald
Sexten | Lärchenwald

Auf den Lärchenwiesen finden wir ein Holzfenster. Hier macht Schatzi das Foto, natürlich auch mit einem iPhone.

Sexten | Holzfenster mit Blick auf die Lärchen
Sexten | Holzfenster mit Blick auf die Lärchen

Jetzt geht es vorbei am Hotel Dolomitenhof. Dieses Hotel ist seit Generationen im Besitz der Bergführerdynastie Innerkofler.

Sexten | Panorama
Sexten | Panorama

Am Hotel vorbei geht es über Schotterwege durch das Fischleinbachtal bis zur Talschlusshütte. Ab hier beginnen die Wanderwege, die in den Naturpark Drei Zinnen führen.

Sexten | Schotterweg
Sexten | Schotterweg

Hier kehren wir um und gehen den fast gleichen Weg zurück, den wir gekommen sind.

Kurz vor dem Ende der Wanderung probiere ich noch eine Langzeitbelichtung mit iPhone ohne Stativ aus. Ich finde, sie ist ganz gut gelungen.

Sexten | Sextener Bach
Sexten | Sextener Bach

Am Auto klatschen wir uns ab und machen uns auf zum Hotel, natürlich wieder offen, dass Wetter ist immer noch herrlich. Abends erwartet uns wieder die Eventsauna mit Aufguss.

Morgen wollen wir Butzele noch ein letztes mal im Urlaub artgerecht bewegen. Wir wollen einige Pässe fahren.

map_hp

Höhenprofil

Reise | Cabrio  •  Wandern  •  GPS

Wir sitzen heute mit Wanderoutfit am Frühstückstisch. Schatzi hat für heute eine 13 Km lange Wanderung im Sextner Tal ausgesucht. Diese Wanderung ist ca. 40 Km von unserem Hotel entfernt.

Gestern Abend habe ich noch die Fotos von meiner DSLR und dem iPhone verglichen. Es gibt beim Vergleich nicht viele Unterschiede, das iPhone macht bei schwierigen Lichtverhältnissen sogar ein etwas besseres Bild. Mit Bildbearbeitung bekomme ich die gleichen Ergebnisse für die Spiegelreflexkamera hin, ich werde heute aber mal nur das iPhone als alleinige Kamera mitnehmen. Ich bin auf das Ergebnis selbst sehr gespannt. Ich muss mich nur von der Vorstellung lösen, dass ich Bilder mit einem Telefon mache, sondern das iPhone als vollwertige Kamera betrachten.

Die 40 Km fahren wir bei schönstem Wetter natürlich offen nach Sexton.

Im Ort finden wir direkt einen Parkplatz und machen uns auch gleich auf den Weg.

Zum Anfang der Wanderung geht es stetig bergauf. Das Wetter ist herrlich, der Himmel zeigt sein tiefstes Blau und die Lärchen fangen an sich zu verfärben.

Sexten | Lärchenwälder
Sexten | Lärchenwälder

Jetzt geht es weiter durch den Wald, wo es im Schatten doch schon etwas kühl ist. Der Herbst ist dann doch schon da.

Sexten | Lärchenwald
Sexten | Lärchenwald

Auf den Lärchenwiesen finden wir ein Holzfenster. Hier macht Schatzi das Foto, natürlich auch mit einem iPhone.

Sexten | Holzfenster mit Blick auf die Lärchen
Sexten | Holzfenster mit Blick auf die Lärchen

Jetzt geht es vorbei am Hotel Dolomitenhof. Dieses Hotel ist seit Generationen im Besitz der Bergführerdynastie Innerkofler.

Sexten | Panorama
Sexten | Panorama

Am Hotel vorbei geht es über Schotterwege durch das Fischleinbachtal bis zur Talschlusshütte. Ab hier beginnen die Wanderwege, die in den Naturpark Drei Zinnen führen.

Sexten | Schotterweg
Sexten | Schotterweg

Hier kehren wir um und gehen den fast gleichen Weg zurück, den wir gekommen sind.

Kurz vor dem Ende der Wanderung probiere ich noch eine Langzeitbelichtung mit iPhone ohne Stativ aus. Ich finde, sie ist ganz gut gelungen.

Sexten | Sextener Bach
Sexten | Sextener Bach

Am Auto klatschen wir uns ab und machen uns auf zum Hotel, natürlich wieder offen, dass Wetter ist immer noch herrlich. Abends erwartet uns wieder die Eventsauna mit Aufguss.

Morgen wollen wir Butzele noch ein letztes mal im Urlaub artgerecht bewegen. Wir wollen einige Pässe fahren.

map_hp

Höhenprofil