Reise | Cabrio  •  Wandern  •  GPS  •  Südtirol

Nach dem Frühstück satteln wir Butzele und reiten vom Hof. Die Fahrt zum Stausee dauert ca. zwei Stunden.

Immer wieder ist die Straße sehr kurvenreich, Butzele fühlt sich hier sichtlich wohl. Das einzige Manko: Vor dem Urlaub haben wir auf Winterreifen gewechselt. Mit diesem Wetter hier konnte ja keiner rechnen.

In Corvara muss Butzele erst einmal für ein kleines Fotoshooting zur Verfügung stehen. Er macht wie immer eine ausgezeichnete Figur.

Corvara | Holzschriftzug
Corvara | Holzschriftzug

Corvara | Butzele
Corvara | Butzele

Jetzt geht es weiter zum See. Als wir auf die Staumauer fahren, sieht Schatzi bereits die Marmolada. Der Berg versteckt sich heute nicht. Wir machen wieder einige Fotos (unter anderem auch von Butzele) und fahren dann vor zum Rifugio Castiglioni Marmolada. Von der Terrasse haben wir einen schönen Blick auf die Berge und trinken dabei zwei Cappuchini.

Fedaia Stausee | Blick auf den Stauseee
Fedaia Stausee | Blick auf den Stauseee

Fedaia Stausee | Butzele
Fedaia Stausee | Butzele

Fedaia Stausee | Gran Vernel
Fedaia Stausee | Gran Vernel

Fedaia Stausee | Marmolada
Fedaia Stausee | Marmolada

Nach der Erholung fahren wir weiter zum Karer See. Dieser Bergsee soll auch sehr sehenswert sein. Er ist ca. eine Stunde Fahrzeit vom Stausee entfernt.

Wieder geht es über kurvenreiche Straßen zum nächsten Ziel. Hier erwartet uns ein großer Parkplatz, auf dem aber kaum Autos stehen. Wir können uns aber vorstellen, wie es hier im Sommer aussieht.

Über einen Tunnel kommen wir direkt zum See. Ich hätte mir den See etwas spektakulärer vorgestellt. Ist halt ein Bergsee, in dem etwas Wasser fehlt. Wir wandern trotzdem einmal herum.

Welschnofen | Karersee
Welschnofen | Karersee

Wir bezahlen die Parkgebühren und machen uns auf den Rückweg. Heute wollen wir uns die Evntaufgüsse in der Außensauna geben.

Um 17:00 Uhr fängt die Veranstaltung an. Es gibt drei verschieden Aufgüsse inkl. Musik und Lichtshow. Sehr schön, und die Aufgüsse haben es in sich.

Den nächsten Aufguss um 18:00 Uhr nehmen wir auch noch mit, hier wird es dann auch schon wesentlich voller. Waren wir beim ersten Aufguss noch fast allein, sind beim zweiten um 18:00 die Plätze schon gut besetzt.

Leicht ermattet von der Sauna sitzen wir beim Abendbrot und beschließen, morgen zum Pragser Wildsee zu fahren. Dafür wollen wir früh aufstehen. Gute Nacht.

map_hp

Höhenprofil

Reise | Cabrio  •  Wandern  •  GPS  •  Südtirol

Nach dem Frühstück satteln wir Butzele und reiten vom Hof. Die Fahrt zum Stausee dauert ca. zwei Stunden.

Immer wieder ist die Straße sehr kurvenreich, Butzele fühlt sich hier sichtlich wohl. Das einzige Manko: Vor dem Urlaub haben wir auf Winterreifen gewechselt. Mit diesem Wetter hier konnte ja keiner rechnen.

In Corvara muss Butzele erst einmal für ein kleines Fotoshooting zur Verfügung stehen. Er macht wie immer eine ausgezeichnete Figur.

Corvara | Holzschriftzug
Corvara | Holzschriftzug

Corvara | Butzele
Corvara | Butzele

Jetzt geht es weiter zum See. Als wir auf die Staumauer fahren, sieht Schatzi bereits die Marmolada. Der Berg versteckt sich heute nicht. Wir machen wieder einige Fotos (unter anderem auch von Butzele) und fahren dann vor zum Rifugio Castiglioni Marmolada. Von der Terrasse haben wir einen schönen Blick auf die Berge und trinken dabei zwei Cappuchini.

Fedaia Stausee | Blick auf den Stauseee
Fedaia Stausee | Blick auf den Stauseee

Fedaia Stausee | Butzele
Fedaia Stausee | Butzele

Fedaia Stausee | Gran Vernel
Fedaia Stausee | Gran Vernel

Fedaia Stausee | Marmolada
Fedaia Stausee | Marmolada

Nach der Erholung fahren wir weiter zum Karer See. Dieser Bergsee soll auch sehr sehenswert sein. Er ist ca. eine Stunde Fahrzeit vom Stausee entfernt.

Wieder geht es über kurvenreiche Straßen zum nächsten Ziel. Hier erwartet uns ein großer Parkplatz, auf dem aber kaum Autos stehen. Wir können uns aber vorstellen, wie es hier im Sommer aussieht.

Über einen Tunnel kommen wir direkt zum See. Ich hätte mir den See etwas spektakulärer vorgestellt. Ist halt ein Bergsee, in dem etwas Wasser fehlt. Wir wandern trotzdem einmal herum.

Welschnofen | Karersee
Welschnofen | Karersee

Wir bezahlen die Parkgebühren und machen uns auf den Rückweg. Heute wollen wir uns die Evntaufgüsse in der Außensauna geben.

Um 17:00 Uhr fängt die Veranstaltung an. Es gibt drei verschieden Aufgüsse inkl. Musik und Lichtshow. Sehr schön, und die Aufgüsse haben es in sich.

Den nächsten Aufguss um 18:00 Uhr nehmen wir auch noch mit, hier wird es dann auch schon wesentlich voller. Waren wir beim ersten Aufguss noch fast allein, sind beim zweiten um 18:00 die Plätze schon gut besetzt.

Leicht ermattet von der Sauna sitzen wir beim Abendbrot und beschließen, morgen zum Pragser Wildsee zu fahren. Dafür wollen wir früh aufstehen. Gute Nacht.

map_hp

Höhenprofil