2 Artikel zum Stichwort
Wurzeralm
Alle Artikel zum Stichwort
Wurzeralm

Nach einem ausgiebigen Frühstück und zwei Latte macchiato sind wir bei 20 °C um ca. 9:00 Uhr zur Wurzer-Alm aufgebrochen. Wir mach diese Wanderung bereits gefühlte zehn Mal, dies ist aber immer unsere erste Wanderung in Hafling. Sozusagen die Wanderung zum eingewöhnen. Der Weg zur Wurzer-Alm und zurück beträgt ca. 10 Km und ist damit nicht zu lang, aber auch nicht zu kurz. Als erstes mussten wir vom Hotel Viktoria zum Parkplatz in Hafling-Dorf laufen.

Nach einem ausgiebigen Frühstück und zwei Latte macchiato sind wir bei 15 °C um ca. 10:00 Uhr zur Wurzeralm aufgebrochen. Als erstes mussten wir vom Hotel zum Parkplatz in Hafling-Dorf laufen. Von dort ging es dann runter zur Brücke über den Sinich-Bach um diesen zu überqueren. Dabei wanderten wir an einem sehr schönen Wasserfall vorbei. Ab der Überquerung des Baches ging es dann nur noch bergauf Richtung Wurzeralm. Die ersten 200-300 Meter war der Weg noch asphaltiert.

Wir, das sind Jeannette & Dirk, leben und arbeiten in Berlin. Wir reisen gerne und halten dies auch im Foto fest. In diesem Blog möchten wir euch an unseren Reisen teilhaben lassen. Wir sind keine Backpacker, sondern lieben es in schönen Hotels und Pensionen zu wohnen.

Folge uns auf
Kategorien
2 Artikel zum Stichwort
Wurzeralm
Alle Artikel zum Stichwort
Wurzeralm

Nach einem ausgiebigen Frühstück und zwei Latte macchiato sind wir bei 20 °C um ca. 9:00 Uhr zur Wurzer-Alm aufgebrochen. Wir mach diese Wanderung bereits gefühlte zehn Mal, dies ist aber immer unsere erste Wanderung in Hafling. Sozusagen die Wanderung zum eingewöhnen. Der Weg zur Wurzer-Alm und zurück beträgt ca. 10 Km und ist damit nicht zu lang, aber auch nicht zu kurz. Als erstes mussten wir vom Hotel Viktoria zum Parkplatz in Hafling-Dorf laufen.

Nach einem ausgiebigen Frühstück und zwei Latte macchiato sind wir bei 15 °C um ca. 10:00 Uhr zur Wurzeralm aufgebrochen. Als erstes mussten wir vom Hotel zum Parkplatz in Hafling-Dorf laufen. Von dort ging es dann runter zur Brücke über den Sinich-Bach um diesen zu überqueren. Dabei wanderten wir an einem sehr schönen Wasserfall vorbei. Ab der Überquerung des Baches ging es dann nur noch bergauf Richtung Wurzeralm. Die ersten 200-300 Meter war der Weg noch asphaltiert.