3 Artikel zum Stichwort
San Francisco
Alle Artikel zum Stichwort
San Francisco

Heute stehen wir um 6:00 Uhr auf. Was für ein Urlaub. Von Ausschlafen kann keine Rede sein. Wir sind aber selber schuld, wir wollen es ja nicht anders. Gestern haben wir uns noch einen National Park in der Nähe ausgesucht. Den Muir Wood National Park. Hier stehen die Coast-Sequoias. Diese haben nicht den Durchmesser der „normalen“ Sequoias, sind aber höher als diese. Da der Park sehr klein ist und es wenige Parkplätze gibt, wollen wir früh da sein.

In die Schafsachen geschlüpft und auf geht es zum Frühstück. Uns bedient derselbe lustlose Kellner wie gestern. Auch am Wochenende gibt es keine andere Frühstücksauswahl. Wir essen das Übliche und fahren Richtung Muir Woods.

Der Wecker klingelt wie immer um sieben. Wir sind gespannt, was das Hilton so zu bieten hat – es ist das Übliche, allerdings werden der Kaffee und der O-Saft von einem tendenziell lustlosen Kellner serviert und es gibt tatsächlich Geschirr und nichts zum Wegwerfen. Das ist doch auch schon mal was. Der Blick aus dem Frühstücksraum geht direkt auf den Yachthafen, wenn es etwas wärmer wäre, könnte man auch draußen sitzen.

Heute stehen wir zur Abwechslung mal um 7:00 Uhr auf. Wir haben bereits in Berlin Karten für das Monterey Bay Aquarium erstanden. Dieses öffnet um 9:30 Uhr. Wir wollen so früh wie möglich am Eingang sein, da wir auf der Reise festgestellt haben, dass die meisten Touristen und auch die Einheimischen erst kurz vor Mittag aufschlagen. Wir haben also die Hoffnung, dass der frühe Vogel den Wurm fängt.

Wir, das sind Jeannette & Dirk, leben und arbeiten in Berlin. Wir reisen gerne und halten dies auch im Foto fest. In diesem Blog möchten wir euch an unseren Reisen teilhaben lassen. Wir sind keine Backpacker, sondern lieben es in schönen Hotels und Pensionen zu wohnen.

Folge uns auf
Kategorien
3 Artikel zum Stichwort
San Francisco
Alle Artikel zum Stichwort
San Francisco

Heute stehen wir um 6:00 Uhr auf. Was für ein Urlaub. Von Ausschlafen kann keine Rede sein. Wir sind aber selber schuld, wir wollen es ja nicht anders. Gestern haben wir uns noch einen National Park in der Nähe ausgesucht. Den Muir Wood National Park. Hier stehen die Coast-Sequoias. Diese haben nicht den Durchmesser der „normalen“ Sequoias, sind aber höher als diese. Da der Park sehr klein ist und es wenige Parkplätze gibt, wollen wir früh da sein.

In die Schafsachen geschlüpft und auf geht es zum Frühstück. Uns bedient derselbe lustlose Kellner wie gestern. Auch am Wochenende gibt es keine andere Frühstücksauswahl. Wir essen das Übliche und fahren Richtung Muir Woods.

Der Wecker klingelt wie immer um sieben. Wir sind gespannt, was das Hilton so zu bieten hat – es ist das Übliche, allerdings werden der Kaffee und der O-Saft von einem tendenziell lustlosen Kellner serviert und es gibt tatsächlich Geschirr und nichts zum Wegwerfen. Das ist doch auch schon mal was. Der Blick aus dem Frühstücksraum geht direkt auf den Yachthafen, wenn es etwas wärmer wäre, könnte man auch draußen sitzen.

Heute stehen wir zur Abwechslung mal um 7:00 Uhr auf. Wir haben bereits in Berlin Karten für das Monterey Bay Aquarium erstanden. Dieses öffnet um 9:30 Uhr. Wir wollen so früh wie möglich am Eingang sein, da wir auf der Reise festgestellt haben, dass die meisten Touristen und auch die Einheimischen erst kurz vor Mittag aufschlagen. Wir haben also die Hoffnung, dass der frühe Vogel den Wurm fängt.